Magdeburger Medienwochen

Die Magdeburger Medienwochen sind ein Projekt des Lehrstuhls Medien- und Erwachsenenbildung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Bei diesem Projekt, das auf Initiative von Prof. Fromme seit 2005 regelmäßig einmal im Jahr durchgeführt wird, kooperiert die Universität mit Schulen und Jugendeinrichtungen aus Magdeburg und Umgebung. Die Teilnehmer/innen bekommen dabei die Möglichkeit, in kleinen Medienteams innerhalb eines Produktionstages einen Kurzfilm nach einer im Vorfeld entwickelten Idee zu verwirklichen. Im Laufe der "Medienwochen" entstehen 30-35 Kurzfilme zu einem Oberthema, die nach Abschluss der Dreh- und Schnittarbeiten öffentlich vorgeführt werden.